DOK Stream Programm & Tickets

Filter by
View by
Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm
Media Name: 3b6270db-f1f3-4614-9a69-383a8532e8ac.jpg
0.2 Milligrams of Gold Diego Quinderé de Carvalho
Philosophische Reise vom Amazonas in die Ardennen. Der eine unzugänglich, der andere übersichtlich, laden beide Wälder dazu ein, sich Fragen zum Ursprung des Seins zu stellen.
Media Name: 3b6270db-f1f3-4614-9a69-383a8532e8ac.jpg

0.2 Milligrams of Gold

0,2 miligramas de ouro
Diego Quinderé de Carvalho
Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm
Dokumentarfilm
Belgien,
Brasilien,
Portugal,
Ungarn
2021
24 Minuten
Portugiesisch (Brasilien),
Französisch,
Englisch
Untertitel: 
Englisch
Europapremiere

8.500 Kilometer liegen zwischen dem Amazonas und den Ardennen. In seiner Heimat Brasilien betrachtet Diego Quinderé de Carvalho den unzugänglichen und bedrohlichen Wald nur von außen. Das belgische Pendant lässt sich hingegen leicht erkunden. Hier ist alles von Menschen angelegt, übersichtlich und aufs Wesentliche reduziert. Ein Geologe, ein Goldgräber und ein Astronom liefern ihm Einsichten für die philosophische Auseinandersetzung mit dem Ursprung des Seins und der Zukunft unseres Planeten.


Kim Busch

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

28.10.
#452
Passage Kinos Wintergarten
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Passage Kinos Wintergarten
#452
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Diego Quinderé de Carvalho
Frederik Nicolai
André Mielnik
Diego Quinderé de Carvalho
Leo Foulet
Sébastien Lheureux
Diego Quinderé de Carvalho
Diego Quinderé de Carvalho
Sébastien Lheureux

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Diego Quinderé de Carvalho
diegoquindere@gmail.com

Trailer DOK Leipzig Logo

Deutscher Wettbewerb Kurzfilm
Media Name: bb932fbd-0db3-4cf8-abed-01900d2f9c44.jpg
75/1 Till Kleinau
Ungewöhnliche Instrumente für vollkommen neue Musikerfahrungen: Ein Besessener baut in zwei Jahren der Vereinsamung 75 Klangerzeuger des Avantgarde-Komponisten Harry Partch nach.
Media Name: bb932fbd-0db3-4cf8-abed-01900d2f9c44.jpg

75/1

75/1
Till Kleinau
Deutscher Wettbewerb Kurzfilm
Dokumentarfilm
Deutschland
2020
27 Minuten
Deutsch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

„Boo“ – so ungewöhnlich der Name, so besonders der Klang. Der Avantgarde-Komponist Harry Partch entwickelte Instrumente für Mikrotöne und vollkommen neue Musikerfahrungen. Der Musiker und Instrumentenmacher Thomas Meixner widmete zwei Lebensjahre mit familiären und gesundheitlichen Verlusten dem Nachbau von 75 dieser Klangerzeuger für eine Konzerttournee. Der Film porträtiert einen Besessenen, der sich unerbittlich dem sozialen Leben entzieht, aber höchst feinfühlig Material zum Tönen bringt.


André Eckardt

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

27.10.
#313
CineStar 2
75/1 + A Sound of My Own
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.2021
CineStar 2
#313
75/1 + A Sound of My Own
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.
#433
CineStar 5
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
CineStar 5
#433
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.
#552
Passage Kinos Wintergarten
75/1 + A Sound of My Own
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.2021
Passage Kinos Wintergarten
#552
75/1 + A Sound of My Own
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.
#7A2
Cinémathèque
75/1 + A Sound of My Own
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.2021
Cinémathèque
#7A2
75/1 + A Sound of My Own
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Till Kleinau
Friederike Dörffler
Katja Tauber
Christophe Poulles
Friederike Dörffler
Maximilian Rodegra

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Friederike Dörffler
friederikedoerffler@gmail.com

Trailer DOK Leipzig Logo

Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm
Media Name: a86acdc4-a092-4814-b285-da08744de45b.jpg
98 kg Izabela Plucińska
Ein Film über das Feststecken im Kreislauf häuslicher Gewalt. Mit beklemmenden Animationen, die immer wieder ausradieren, was war, ohne es jedoch unsichtbar zu machen.
Media Name: a86acdc4-a092-4814-b285-da08744de45b.jpg

98 kg

98 kg
Izabela Plucińska
Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm
Animationsfilm
Polen,
Deutschland
2021
5 Minuten
ohne Dialog
Untertitel: 
Keine
Internationale Premiere

Der Kreislauf häuslicher Gewalt: Spannung, Eskalation, Reue und dann wieder von vorn. Der Frau in Izabela Plucińskas Film ergeht es so wie vielen Betroffenen: Sie schafft den Ausbruch nicht. 98 Kilogramm wiegen die metaphorischen Hanteln, die sie dafür stemmen müsste – und auch der Mann, der ihr das antut. Ihr bleibt nur, sich aufzulösen, abzutauchen und stumm in ihre Einzelteile zu atmen. Die Animationen radieren sich immer wieder aus, und trotzdem bleiben schmerzhafte Spuren zurück.


Kim Busch

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

26.10.
#2A1
Cinémathèque
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
26.10.2021
Cinémathèque
#2A1
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
30.10.
#613
CineStar 2
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
30.10.2021
CineStar 2
#613
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.
#762
Regina 2
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.2021
Regina 2
#762
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Izabela Plucińska
Paulina Ratajczak
Izabela Plucińska
Maciej Reguła
Izabela Plucińska
Daniela Kinateder
Andrea Martignoni
Andrea Martignoni

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Maciej Reguła
maciej.regula@kff.com.pl

Trailer DOK Leipzig Logo

Nominiert für: mephisto 97.6-Publikumspreis
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Media Name: cabb444b-a012-43da-b8a4-a3de3be1de4e.jpg
Abandoned Village Mariam Kapanadze
Das verlassene Dorf wirkt wie ein Ölbild, wie ein mit mal feinen, mal kräftigen Pinselstrichen gemaltes Stillleben. Im Wechsel der Tageszeiten verändern sich Licht und Stimmung.
Media Name: cabb444b-a012-43da-b8a4-a3de3be1de4e.jpg

Abandoned Village

Mitovebuli sofeli
Mariam Kapanadze
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Animationsfilm
Georgia
2020
14 Minuten
ohne Dialog
Untertitel: 
Keine
Deutsche Premiere

Zunächst sind da nur Wolken. Ein Hahn kräht, Schafglocken klingeln, eine Kuhherde setzt sich in Bewegung. Die Klänge scheinen aus einer anderen Zeit zu kommen. Wenn sich der Morgendunst verzieht, nimmt man die Umrisse eines verlassenen Dorfes wahr. Verfallene Hütten, kaputte Zäune, schiefe Dächer. Der Film wirkt wie ein Ölbild, wie ein mit mal feinen, mal kräftigen Pinselstrichen gemaltes Stillleben, das im Wechsel der Tageszeiten in anderes Licht getaucht wird und seine Stimmung verändert.


Anke Leweke

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

28.10.
#452
Passage Kinos Wintergarten
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Passage Kinos Wintergarten
#452
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Mariam Kapanadze
Mariam Kandelaki
Tsotne Kalandadze
Elene Murjikneli
Beso Kacharava
Elene Murjikneli
Irakli Toklikishvili
Gela Kandelaki

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Mariam Kandelaki
animmariam@yahoo.com
Nominiert für: mephisto 97.6-Publikumspreis
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Media Name: a5d40ef7-ec19-4c7c-ac61-17a584683d48.jpg
Abyssal Alejandro Alonso
Schöne Bilder und rhythmische Töne von harter Arbeit auf einem Schiffsschrottplatz in Westkuba, und doch nicht ästhetisierend. Öl und Metall kann man beim Zuschauen fast erriechen.
Media Name: a5d40ef7-ec19-4c7c-ac61-17a584683d48.jpg

Abyssal

Abisal
Alejandro Alonso
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Dokumentarfilm
Frankreich,
Kuba
2021
30 Minuten
Spanisch
Untertitel: 
Französisch, Englisch
Deutsche Premiere

Ein Schiffsschrottplatz in Westkuba. Die beobachtende Kamera folgt Raudel und seinen Kollegen, die in diesem hermetisch abgeschlossen wirkenden Mikrokosmos arbeiten. Eine Brieftaube verirrt sich hierher; die Arbeiter betrachten sie schweigend und rauchend. Manchmal reden sie über ihre Träume. Aufnahmen fokussieren abwechselnd ihre Körper und ihre Umgebung. Rhythmische, kunstvoll gestaltete, authentisch erzeugte Töne begleiten präzise und klare Bilder, ohne die Härte der Arbeit zu ästhetisieren.


Borjana Gaković

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

27.10.
#342
Passage Kinos Astoria
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.2021
Passage Kinos Astoria
#342
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.
#472
Regina 4
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Regina 4
#472
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.
#731
CineStar 5
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.2021
CineStar 5
#731
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Alejandro Alonso
Boris Prieto
Alejandro Alonso
Oderay Ponce de León
Boris Prieto
Norwegian Fund for Cuban Cinema
CNC / Aide aux cinémas du monde
Lisandra López Fabé
Pepe Gavilondo
Nancy Angulo
Glenda Martínez Cabrera
Velia Díaz de Villalvilla
Alejandro Pérez
Emmanuel Peña
Alejandro Alonso
Alejandro Alonso

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt

Trailer DOK Leipzig Logo

Internationaler Wettbewerb
Media Name: b5e4fbaa-a3d0-4389-8a75-8a8ccea6252e.jpg
among us women Sarah Noa Bozenhardt, Daniel Abate Tilahun
Hausgeburt oder Klinik? Im Spannungsfeld zwischen traditioneller und moderner Geburtshilfe treten die Konflikte von Frauen in der sich wandelnden Gesellschaft Äthiopiens zutage.
Media Name: b5e4fbaa-a3d0-4389-8a75-8a8ccea6252e.jpg

among us women

Unter uns Frauen
Sarah Noa Bozenhardt, Daniel Abate Tilahun
Internationaler Wettbewerb
Dokumentarfilm
Deutschland,
Äthiopien
2021
92 Minuten
Amharisch,
Englisch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

Im ländlichen Äthiopien kämpft das Personal eines Gesundheitszentrums gegen die Müttersterblichkeit an. Unermüdlich fordert es Frauen dazu auf, in der Klinik zu entbinden. Doch die Vorbehalte sind groß, ebenso wie die praktischen Hürden. Wie sollen Hochschwangere rechtzeitig eintreffen, wenn der Krankenwagen erst nach Stunden oder überhaupt nicht kommt? Entgegen dem medizinischen Rat entscheidet sich Hulu Ager, ihr Kind zu Hause zur Welt zur bringen, begleitet von einer traditionellen Hebamme.

Mit spürbarer Vertrautheit fängt das Filmteam Momente intimer Gemeinschaft zwischen Hulu Ager, den Geburtshelferinnen und anderen Frauen ein. An den Rändern des zentralen Konflikts werden die vielen Herausforderungen sichtbar, die sie in der patriarchal geprägten Gesellschaft zu bewältigen haben. Im Frisiersalon unter der Dampfhaube sind die Debatten am lebhaftesten: Beim Sex empfinde sie aufgrund ihrer Beschneidung keinerlei Freude, berichtet die medizinische Fachkraft Welela. „Du musst dich nur vorbereiten“, rät ihr eine andere Kundin. Manchmal helfe es, sich zu betrinken. Für die kecke Friseurin jedoch steht vielmehr fest: Schlechter Sex ist ein Scheidungsgrund. Untereinander teilen die Frauen ihre Wünsche und Nöte, erfahren Solidarität und sammeln Mut für kleine wie große Akte des Aufbruchs und des Widerstands. Männer haben hier allenfalls als Statisten Platz.

Sarina Lacaf

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

26.10.
#223
CineStar 4
among us women
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
26.10.2021
CineStar 4
#223
among us women
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.
#492
Schauburg
among us women
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Schauburg
#492
among us women
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
30.10.
#642
Passage Kinos Astoria
among us women
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
30.10.2021
Passage Kinos Astoria
#642
among us women
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.
#712
CineStar 2
Teil der Kompilation
Bekanntgabe am 29.10. um 18:00 Verkauf startet kurz darauf...
31.10.2021
CineStar 2
#712
Teil der Kompilation
Bekanntgabe am 29.10. um 18:00 Verkauf startet kurz darauf...

Credits DOK Leipzig Logo

Sarah Noa Bozenhardt
Daniel Abate Tilahun
Sonja Kilbertus
Hiwot Admasu
Beza Hailu Lemma
Andrea Munoz
Alex Praet
Bernarda Cornejo Pinto
Anna-Marlene Bicking
Sarah Noa Bozenhardt
Ana María Ormaza

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Sonja Kilbertus
sk@evolution-film.com
Nominiert für: DEFA Förderpreis, Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts, Preis der Interreligiösen Jury, FIPRESCI Preis
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Media Name: 3177325d-0c9a-46ee-8175-41265ec63959.jpg
Anxious Body Yoriko Mizushiri
Tzssssidd – beinahe genussvoll langsam trennen sich Haut und Klebeband. Sinnliche Variationen über Schmerz und Lust in einer ruhigen, aber Skalpell-scharfen Zeichenanimation.
Media Name: 3177325d-0c9a-46ee-8175-41265ec63959.jpg

Anxious Body

Fuan na karada
Yoriko Mizushiri
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Animationsfilm
Frankreich,
Japan
2021
6 Minuten
Englisch
Untertitel: 
Keine
Deutsche Premiere

Tzssssidd – beinahe genussvoll langsam trennen sich Haut und Klebeband. Nüchtern physikalisch betrachtet, werden Kräfte zwischen Molekülverbänden überwunden. Yoriko Mizushiri komponiert aus diesem Phänomen kurze, hochsinnliche Variationen über Schmerz und Lust. Zurückhaltend, ruhig und Skalpell-scharf geht sie dabei vor. Ihre flächige, farbreduzierte Zeichenanimation und die begleitenden kühlen elektronischen Klänge explodieren erst im Kopf und streuen dann in den bangen, aber neugierigen Körper.


André Eckardt

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

27.10.
#362
Regina 2
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.2021
Regina 2
#362
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.
#543
Passage Kinos Astoria
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.2021
Passage Kinos Astoria
#543
Teil der Kompilation
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
30.10.
Hauptbahnhof Osthalle
Teil der Kompilation

Eintritt frei

FSK Empfehlung: ab 12 Jahren
30.10.2021
Hauptbahnhof Osthalle
Teil der Kompilation

Eintritt frei

FSK Empfehlung: ab 12 Jahren

Credits DOK Leipzig Logo

Yoriko Mizushiri
Emmanuel-Alain Raynal
Pierre Baussaron
Nobuaki Doi / New Deer
Luce Grosjean

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Luce Grosjean
festival@miyu.fr
Nominiert für: mephisto 97.6-Publikumspreis
Wettbewerb um den Publikumspreis
Media Name: 870aaf5f-a95a-4bd6-afc1-beb4fefed556.jpg
The Balcony Movie Paweł Łoziński
Paweł Łoziński stellte zwei Jahre lang seine Kamera auf dem Balkon auf und kam von dort oben mit den Menschen ins Gespräch, die vorbeigingen. Eine faszinierende Versuchsanordnung.
Media Name: 870aaf5f-a95a-4bd6-afc1-beb4fefed556.jpg

The Balcony Movie

Film balkonowy
Paweł Łoziński
Wettbewerb um den Publikumspreis
Dokumentarfilm
Polen
2021
100 Minuten
Polnisch,
Russisch
Untertitel: 
Englisch
Deutsche Premiere

Die ganze Welt, eingefangen auf einem etwas tristen Gehweg in Warschau. Regisseur Paweł Łoziński stellte sich zwei Jahre lang mit der Kamera auf den Balkon seiner Wohnung und beobachtete von dort oben die Menschen, die unten vorbeigingen. Jene, die er sah und zum Reden brachte, sind jung und alt, Nachbarn oder einfach Passanten. Der Filmemacher spricht sie an, stellt Fragen, hört zu und schafft einen Raum für Gespräche, wie es sie zwischen Unbekannten selten gibt.

Wie reagieren Vorbeigehende, wenn sie vom Balkon aus gefilmt und von oben herab angesprochen, aufgehalten werden? Gehen sie kopfschüttelnd weiter? Oder lassen sie sich auf den Dialog ein? Dieser Ort und diese herbeigeführte Gelegenheit scheinen perfekt zu sein, um einen Film zu drehen, der seine eigenen Prämissen reflektiert. Denn offenbar haben Menschen ein ziemlich großes Bedürfnis, aus dieser ungewöhnlichen Position heraus von sich zu erzählen. Ob in Eile oder schlendernd, fröhlich oder nachdenklich, posierend oder ganz natürlich: Alle zufällig ins Blickfeld geratenden Beteiligten offenbaren etwas Besonderes. Jede Begegnung, so ungeplant sie ist, entpuppt sich als einzigartig. Manche Erwartung an einen bestimmten Typ Mensch wird enttäuscht, denn in Schubladen lässt sich kaum jemand stecken. Łozińskis Versuchsanordnung lädt zum Innehalten ein, zum Warten, bis die Welt in den Kamerawinkel tritt.

Lina Dinkla

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

26.10.
#244
Passage Kinos Astoria
The Balcony Movie
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
26.10.2021
Passage Kinos Astoria
#244
The Balcony Movie
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.
Polnisches Institut
The Balcony Movie

Eintritt frei

Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Polnisches Institut
The Balcony Movie

Eintritt frei

Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.
#532
CineStar 5
The Balcony Movie
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.2021
CineStar 5
#532
The Balcony Movie
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
31.10.
#713
CineStar 2
Teil der Kompilation
Bekanntgabe am 29.10. um 18:00 Verkauf startet kurz darauf...
31.10.2021
CineStar 2
#713
Teil der Kompilation
Bekanntgabe am 29.10. um 18:00 Verkauf startet kurz darauf...

Credits DOK Leipzig Logo

Paweł Łoziński
Paweł Łoziński
Agnieszka Mankiewicz
Izabela Lopuch
Katarzyna Wilk
Paweł Łoziński
Paweł Łoziński
Paweł Łoziński
Piasek & Wójcik
Paweł Łoziński
Franciszek Kozłowski
Jan Duszyński

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt

Trailer DOK Leipzig Logo

Nominiert für: MDR-Film-Preis
Internationaler Wettbewerb
Media Name: 5dd4dbee-70c6-41dc-b05b-e6cf21bdee35.png
A Bay Murilo Salles
Filmische und akustische Erkundungen rund um die Bucht von Rio de Janeiro und über den Alltag verschiedener Existenzen, die sich auf unterschiedliche Weise über Wasser halten.
Media Name: 5dd4dbee-70c6-41dc-b05b-e6cf21bdee35.png

A Bay

Uma baía
Murilo Salles
Internationaler Wettbewerb
Dokumentarfilm
Brasilien
2021
109 Minuten
Portugiesisch (Brasilien)
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

Die Baía de Guanabara ist nicht irgendeine Bucht: Um sie herum hat sich die Metropolregion Rio de Janeiro ausgebreitet. Ihre Abwässer bedrohen das reiche Ökosystem, Flugzeuge dröhnen über den Anflugschneisen. Die filmischen Erkundungen an den Rändern der Megacity porträtieren verschiedene Lebenswelten, die alle auf jeweils besondere Weise mit der Meeresbucht in Verbindung stehen. Es sind Kleinstverdienende, die sich hier ihre bescheidenen Existenzen sichern.

In der Ferne leuchten nachts die Lichter der Stadt und die Versprechen des Kapitalismus. Für die in der Peripherie lebenden Menschen sind sie scheinbar unerreichbar. In acht Kapiteln meditiert der essayistische Dokumentarfilm über ihren Lebensraum an der Bucht. Er begleitet die repetitiven und physisch anstrengenden Tätigkeiten von Menschen und Nutztieren. Ungewohnte Perspektiven, eine sorgfältige Kameraarbeit und ein pointiertes Sounddesign erheben die Beobachtungen zu einem Kommentar zur Krisenlage in Brasilien. Murilo Salles, der 1978 mit seinem Debüt „These Are the Weapons“ in Leipzig eine Silberne Taube gewann, verdeutlicht die enge Verflechtung von geografischem Raum und sozialer Ungleichheit.

Annina Wettstein

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

27.10.
#321
CineStar 4
A Bay
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.2021
CineStar 4
#321
A Bay
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.
#481
Schaubühne Lindenfels
A Bay
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Schaubühne Lindenfels
#481
A Bay
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.
#554
Passage Kinos Wintergarten
A Bay
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.2021
Passage Kinos Wintergarten
#554
A Bay
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Murilo Salles
Murilo Salles
Eva Randolph
Léo Bittencourt
Fabrício Mota
João Jabace
Sarah Lelièvre
Felipe Luz
Murilo Salles
Eva Randolph
Itauana Coquet

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Nominiert für: FIPRESCI Preis, Preis der Interreligiösen Jury
Media Name: cec4e6ce-c307-41e2-a276-c54d58dac2f1.jpg

The Bones

Los huesos
Joaquín Cociña, Cristóbal León
Internationaler Wettbewerb Kurzfilm
Animationsfilm
Chile
2021
14 Minuten
Spanisch
Untertitel: 
Englisch, deutsche Untertitel für Menschen mit eingeschränkter Hörfähigkeit
Deutsche Premiere

Mit Referenz auf Władysław Starewiczs Trickfilmexperimente mit Insekten entwickelt das chilenische Künstlerduo León und Cociña ein fiktionales Gegennarrativ zur Stop-Motion-Technikgeschichte – und die Vision eines von Autokraten befreiten Chile. Ein bezopftes Mädchen in Puppengestalt geht souverän mit Überresten der autoritären Machttradition um: in Form von makaber inszenierten Körperteilen zweier symbolhafter Vertreter der Oligarchie und der Diktatur Pinochets – Diego Portales und Jaime Guzmán.


Borjana Gaković

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

26.10.
#222
CineStar 4
The Bones + A Custom of the Sea
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
26.10.2021
CineStar 4
#222
The Bones + A Custom of the Sea
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.
#371
Regina 4
The Bones + A Custom of the Sea
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.2021
Regina 4
#371
The Bones + A Custom of the Sea
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.
#482
Schaubühne Lindenfels
The Bones + A Custom of the Sea
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Schaubühne Lindenfels
#482
The Bones + A Custom of the Sea
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Joaquín Cociña
Cristóbal León
Lucas Engel
Cristóbal León
Adam Butterfield
Ari Aster
Joaquín Cociña
Cristóbal León
Natalia Geisse
Roberto Espinoza
Niles Atallah
Joaquín Cociña
Joaquín Cociña
Joaquín Cociña
Cristóbal León
Joaquín Cociña
Cristóbal León
Niles Atallah
Tim Fain
Tim Fain
Lucas Engel

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Nominiert für: mephisto 97.6-Publikumspreis
Media Name: 29b16775-f0a5-4ca7-be41-2049bbbebd0d.jpg

Bucolic

Bukolika
Karol Pałka
Internationaler Wettbewerb
Dokumentarfilm
Polen
2021
70 Minuten
Polnisch
Untertitel: 
deutsche Untertitel für Menschen mit eingeschränkter Hörfähigkeit, Englisch
Deutsche Premiere

Danusia und Basia sind Mutter und Tochter. Und sie bestreiten das Leben, welches Regisseur Karol Pałka als ein ultimativ abgeschiedenes präsentiert, gemeinsam. Fernab jeglichen Komforts vergehen die Jahreszeiten, kommt ein Geistlicher zu Besuch, waten die Frauen im Schlamm und halten an ihren Gewohnheiten fest. Doch Basia bewegt sich, unbeobachtet von Danusia, auf eigenen Nebenstraßen, die in andere Richtungen weisen.

Die nächste Stadt scheint Lichtjahre entfernt. Zurückgezogen leben Danusia und ihre Tochter Basia in einem maroden Haus auf dem Land. Die Wohnräume sind mit Blumenarrangements geschmückt, dazwischen immer wieder Devotionalien. Mutter und Tochter pflegen ihre Verbindung zum Übernatürlichen, sei es in Form eines strengen Katholizismus oder kleiner Rituale in der Natur. In einer Szene etwa tanzt Basia wie eine Hexe um ein Feuer. Sie ist es auch, die wiederholt den Kontakt zur Außenwelt sucht. Dann sehen wir sie mit einem Handy. Die Person am anderen Ende bleibt jedoch ungreifbar, kann oder will den Bann, der um das Mutter-Tochter-Gespann liegt, nicht überschreiten. Es ist eine dichte, gleichsam verlassene Welt, die Karol Pałka in seinem Debüt in düsteren, verschatteten Bildern inszeniert. Erst mit Einsetzen des Frühlings hellen sie auf. Doch selbst dann hallt das dramatische Eröffnungsstück, „Specially for You“ der ukrainischen Band DakhaBrakha, noch nach.

Carolin Weidner

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

26.10.
#261
Regina 2
Bucolic
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
26.10.2021
Regina 2
#261
Bucolic
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.
Polnisches Institut
Bucolic

Eintritt frei

Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
27.10.2021
Polnisches Institut
Bucolic

Eintritt frei

Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.
#424
CineStar 4
Bucolic
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
CineStar 4
#424
Bucolic
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Karol Pałka
Karolina Mróz
Wojciech Marczewski
National Film Archive – Audiovisual Institute
Marcella Jelic
Karol Pałka
Katarzyna Boniecka
Piotr Knop
Anna Rok
Karol Pałka

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Irena Taskovski
sales@taskovskifilms.com

Trailer DOK Leipzig Logo

Nominiert für: MDR-Film-Preis, Preis der Interreligiösen Jury, FIPRESCI Preis
Media Name: 27ae30bc-388b-4639-9a0f-12cfd643ec94.jpg

The Cars We Drove into Capitalism

The Cars We Drove into Capitalism
Georgi Bogdanov, Boris Missirkov
Wettbewerb um den Publikumspreis
Dokumentarfilm
Bulgarien,
Deutschland,
Dänemark,
Kroatien,
Tschechische Republik
2021
93 Minuten
Bulgarisch,
Deutsch,
Norwegisch,
Tschechisch,
Russisch,
Englisch
Untertitel: 
Englisch
Weltpremiere

Ein nostalgischer Trip in die Vergangenheit, als sich der Kauf eines Autos als Lebensaufgabe gestaltete – insbesondere für jene Europäer, denen maximal zwei Handvoll Marken zur Verfügung standen. Die munter montierte Kollektion von Auto-Biografien aus sozialistischer Produktion erinnert an vermeintlich unbeschwerte Zeiten, als das motorisierte Gefährt einfach Statussymbol sein durfte: frei von ideologischen Grabenkämpfen rund um Klimakrise und Mobilitätsdiät.

Von Russland über Bulgarien und Tschechien bis nach Deutschland und Norwegen werden Liebesgeschichten zwischen Mensch und Trabi, Moskwitsch oder Wolga filmisch festgehalten. Wir treffen Charaktere, die damals wie heute an ihrem geliebten Stück Blech hängen – oder es sogar zu einer stattlichen Sammlung gebracht haben. Da gibt es ein Paar, das sich auf einer Retro-Auto-Ausstellung lieben lernte und heute noch das gleiche Modell fährt. Wir begegnen einem Küster, der sein Dienstfahrzeug nach 32 Jahren Nutzung weitervererbt. Wir machen die Bekanntschaft eines Pin-ups, das stets vor Ost-Oldtimern posiert. Sie alle haben ein Faible für diese klapprigen Rostlauben. Denn obwohl die Fabrikate der sozialistischen Autoindustrie in der Regel langsam, klobig, mühsam zu fahren und zu reparieren waren – sie galten als Schauobjekte eines geglückten Lebens. Und in fast jeder Familie gab es eines: heiß begehrt, lang ersehnt, eifrig poliert.

Lina Dinkla

Termine und Tickets DOK Leipzig Logo

27.10.
Hauptbahnhof Osthalle
The Cars We Drove into Capitalism

Eintritt frei

FSK Empfehlung: ab 6 Jahren
27.10.2021
Hauptbahnhof Osthalle
The Cars We Drove into Capitalism

Eintritt frei

FSK Empfehlung: ab 6 Jahren
28.10.
#491
Schauburg
The Cars We Drove into Capitalism
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
28.10.2021
Schauburg
#491
The Cars We Drove into Capitalism
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.
Polnisches Institut
The Cars We Drove into Capitalism

Eintritt frei

Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
29.10.2021
Polnisches Institut
The Cars We Drove into Capitalism

Eintritt frei

Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
30.10.
#614
CineStar 2
The Cars We Drove into Capitalism
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.
30.10.2021
CineStar 2
#614
The Cars We Drove into Capitalism
Im Warenkorb können Sie ermäßigte Tickets anwählen.

Credits DOK Leipzig Logo

Georgi Bogdanov
Boris Missirkov
Martichka Bozhilova
Tina Leeb
Miljenka Čogelja
Dana Budisavljević
Jiří Konečný
Sigrid Jonsson Dyekjær
Sascha Beier
Simone Baumann
Boris Missirkov
Georgi Bogdanov
Boris Missirkov
Georgi Bogdanov
Emil Granicharov
Jacob Thuessen
Georgi Tenev
Veselin Zografov

Kontakt DOK Leipzig Logo

Kontakt
Martichka Bozhilova
producer@agitprop.bg
Nominiert für: MDR-Film-Preis